Das IPX Tauchbecken ist in drei Verschiedenen Varianten möglich. In allen Varianten wird das Wasser mittels Pumpen über einen Skimmer durch eine Filteranlage gepumpt.

Variante 1: Das Wasser aus dem Tauchbecken wird nach der Filteranlage  durch einen Durchlaufkühler gepumpt. Hierbei wird die Wassertemperatur auf einen Vorgegebenen Sollwert heruntergekühlt. Temperaturen von bis zu 8°C könne hiermit erreicht werden.

Variante 2: Diese Variante eignet sich ebenfalls für Eispools. Das Wasser aus dem Pool wird in ein zweites, kleineres Becken (Schwallwasserbehälter) gepumpt. In diesen Schwallwasserbehälter wird mittels einer MSK FLX Scherbeneis Produziert. Durch dieses verringert sich die Wassertemperatur. Über eine zweite Pumpe oder einen Überlauf wird dieses gekühlte Wasser wieder zurück in das Becken befördert. Die Regelung der Pumpen und der FLX wird über die MSK Steuerung geschaltet.

Variante 3: Hierbei handelt es sich um eine direkte Kühlung. Die Beckenaußenwände können je nach Kundenwunsch 1, 2 oder 3 Seitig gekühlt werden. Ebenfalls ist eine „Kopfkühlung“ möglich. Das Becken wird als Edelstahlbauteil mit fest installierten Kälteleitungen und Isolierung produziert. Aufgrund der direkten Kühlung ist ein Eisansatz an den Wänden und des oberen Randes möglich, je nach eingestellter Wassertemperatur.

Variante 2 und 3 sind jeweils als Split Geräte ausgelegt, wobei sie auch hier zwischen Wasser und Luftgekühlten Aggregaten entscheiden können.
 
Produktmerkmale
  • vorisolierte Becken
  • integriertes Filtersystem
  • fest eingebautem Skimmer und Bodenzulauf
  • individuelle Abmessungen
  • je nach Ausführung auch als Nachrüstset für Bestandsbecken möglich
  • Split Gerät
Optionales
  • LED Beleuchtung
  • 7“ Touch Display
  • Modbus Schnittstelle
  • Edelstahlleiter
  • Wetterschutzgehäuse der Verflüssigereinheit für die Außenaufstellung